Der erste Wettkampf im neuen Jahr ist traditionell die Pfalzmeisterschaft. Leider konnten wir nur mit einer kleinen Mannschaft antreten. Herausragende Leistung war der 2. Platz im Kugelstoßen von Michelle Berger. Sie erzielte eine neue Bestleistung mit 8,52 m. Außerdem belegte sie im Weitsprung mit 4,08 m den 6. Rang. Pech hatte Alina Gentili, die als 13. in 9,27 sec. ganz knapp die Endläufe verpasste. Nicht so gut lief es bei ihr im Weitsprung. Sie blieb mit 3,75 m weit unter ihren Möglichkeiten. Erstmals dabei Emily Volkmann. Auch sie verpasste mit 3,70 m um 3cm den Endkampf im Weitsprung. Über 60 m waren Emily in 9,81 sec. und Rachel Werle in 9,00 sec. chancenlos.

Anstelle der jährlichen Hallen-Bezirksmeisterschaften fand am 09.Dez. 2018 ein Nationales Hallensportfest statt, das sehr gut angenommen wurde. Immerhin waren mehrere Deutsche Meister im Einsatz. Im Jugendbereich war die TGO ebenfalls vertreten. Leider gab es einige Ausfälle durch Krankheit (Melissa Maurer), Unfall (Dzsesszika Murvai, Lucca Grossmann). Erfreulich der 3. Platz von Lia Kälber im Kugelstoßen und der 4. Platz im Hochsprung,ebenfalls im Weitsprung der 4. Platz von Michelle Berger. Weitere Ergebnisse: Lia Kälber (5.Pl. 60m)  Erik Scheffel (6. Pl. 60 m), Rachel Werle ( Pl. 7 - 60 m), Alina Gentili (Pl. 10 - 60 m und Pl. 12 - Weitsprung). Jana Gröne siegte über 60 m in 7,97 sec.! und belegte über 200 m in 25,08 sec. den 2. Platz.

Zum Abschluß der Freiluftsaison konnten wir endlich wieder einmal eine Mannschaft zur Team-Meisterschaft stellen. Dank der Unterstützung aus Neuhofen (Startgemeinschaft) gelang ein guter 6. Platz für unser U14 Team der Mädchen. Lia Kälber, Michelle Berger, Alina Gentili und Dzsesszika Murvai erzielten dabei neue Bestmarken. Die meisten Punkte wurden im Ballwurf und im Weitsprung erreicht. Auch über die Hürden und 75 m konnten sich die Zeiten sehen lassen. Sehr gut auch unsere 4x75 m-Staffel. Lediglich 10 Punkte fehlten zum 5. Platz. (4.868 zu 4.878 Punkten) Ein erfreuliches Ergebnis! Leider litt die Veranstaltung unter dem schlechten Wetter, zeitweise Regen und starke Windböen waren nicht leistungsfördernd.

Anstelle der ausgefallenen Veranstaltung in Dannstadt starteten einige Mädchen beim Sportfest in Heßheim im Dreikampf. Mit großem Erfolg!! Lia Kälber siegte in der W13 mit 1.128 Punkten. In der W10 belegten Emily Volkmann (969 P.), Helena Scheffel (957 P.), Lina Frank (911 P.) und Hannah Ahnfeldt (869 P.) die Plätze 2-4. Leni Kälber (unter falscher Flagge) wurde mit 888 P. Dritte.

Bei den Pfalz-Mehrkampfmeisterschaften am 1. und 2. Sept. startetenJana Gröne und Melissa Maurer erstmals im Siebenkampf. Mit Erfolg. Für Melissa war es der erste Wettkampf dieser Art, während Jana aus ihrer Zeit als Blockwettkampf-Teilnehmerin schon Erfahrung hatte, was sich im Endergebnis dann auch auswirkte. Jana erzielte starke 4.148 Punkte und siegte, wenn auch außer Konkurrenz. Sie war in 6 von 7 Disziplinen Beste, nur über 800 m musste sie sich Melissa geschlagen geben. Melissa startete gleich mit Null Punkten im Hochsprung (3 Fehlversuche) schaffte aber dennoch den 3. Platz. Ihre stärksten Disziplinen 800 m als Beste und Weitsprung und 200 m als Zweite hinter Jana. Beide haben bewiesen, dass sie auch außerhalb ihrer Spezial-Disziplinen Starkes leisten können. Lediglich am Samstag waren unsere Dreikämpfer/innen dabei. Zwar lief nicht alles nach Wunsch, aber die Ergebnisse bewegten sich im Bereich ihrer Bestleistungen.  Michelle Berger (W12) mit dem 8., Alina Gentili (W12) als 15. und Dzsesszika Murvai (W13) als 17. waren bei den Mädchen erfolgreich. Einziger Teilnehmer bei den Jungs war Erik Scheffel (M13). Er belegte den 13. Rang.